zur Blogübersicht

Prozesse einfacher und dynamischer gestalten mit einem Production Control System (PCS)

Veröffentlicht am: · Aktualisiert am: · 5 min Lesezeit

In modernen Produktionsumgebungen sind dynamische Prozesse entscheidend für den Erfolg. Der digitale Wandel eröffnet Produktionsunternehmen neue Möglichkeiten bei ihrer Fertigungssteuerung und Fertigungsplanung. Ein zentrales System für das Steuern und Tracken von automatisierten Produktionsprozessen ist das Production Control System  (PCS). Dieses ermöglicht es Ihnen, Produktionsprozesse flexibler zu steuern und zu planen, die Effizienz zu steigern und dabei Kosten zu senken. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen das Production Control System und seine Vorzüge näherbringen. Erfahren Sie, wie Sie durch das System Ihre Flexibilität in der Produktion verbessern.

Was ist ein Production Control System (PCS)?

Ein Production Control System (PCS) ist ein System, das zur Überwachung, Steuerung und Optimierung von Produktionsprozessen eingesetzt wird. Es ermöglicht eine effektive Planung und Steuerung von Produktionsabläufen, die Verfolgung von Produktionsfortschritten, die Optimierung von Prozessen und die Reduzierung von Ausfallzeiten.

Das Ziel des PCS ist die vereinfachte Produktion, welche auf die individuelle Situation von Unternehmen abgestimmt ist. Durch das PCS ist eine serverseitige dezentrale Steuerung möglich, welche die herkömmliche Steuerung direkt an der SPS ablöst. Das Ergebnis: mehr Flexibilität, höhere Effizienz und eine benutzerfreundlichere Lösung für die Steuerung Ihrer Produktion.

Welche Herausforderungen adressiert das PCS in der Fertigungsteuerung und Fertigungsplanung?

  • Anpassung von Produktionsprozessen direkt an der SPS: Traditionell müssen Prozessänderungen direkt an der SPS angepasst werden, verbunden mit manuellem Aufwand.
  • Prozessszenarien sind nicht spontan/kurzfristig änderbar: Die Produktionsprozesse sind ohne den Einsatz der Lösung starr und weisen eine geringe Flexibilität auf.
  • Lineare Prozesssteuerung verhindert Adaption an externe Einflüsse: Kurzfristige Änderungen sowie eine Ad-hoc Priorisierung lassen sich nur schwer umsetzen.
  • Schwächen im Prozess sind nicht offensichtlich: Zudem fehlt ohne eine PCS die nötige Transparenz, um Schwachstellen in den Produktionsprozessen zu erkennen.

Die Mehrwerte des Production Control System

Die SPS können durch das PCS zentral gesteuert und angepasst werden.  Somit können die Programme zentral angepasst werden, was den Anpassungsaufwand an der SPS erheblich minimiert.

Produktionsprozesse dynamisch planen und anpassen

Mit dem PCS können Sie Zeit sparen, indem Sie Ihre Produktionsprozesse innerhalb von Minuten ändern, ohne dass es zu Unterbrechungen kommt, oder kostspieligen Anpassungen nötig sind. Dies ermöglicht Ihnen, Produktionsprozesse dynamisch zu planen und anzupassen. Auf kurzfristige Produktionsänderungen können Sie agil reagieren. Zudem wird es Ihnen möglich Produktionsaufträge direkt im ERP-System wie SAP zu planen.

Produktionsablauf in Echtzeit überwachen

Zudem erhalten Sie Visualisierungen über den Produktionsablauf. Abläufe in der Produktion können sie somit zentral überwachen. Sie erhalten ein transparentes Verständnis über den Fortschritt des Fertigungsprozesses geben. Das Production Control System meldet Abweichungen von Fertigungsplänen automatisch und ermöglichen Ihnen, Änderungen vorzunehmen und die Effizienz zu steigern.

Frühzeitige Erkennung von Problemen und langfristige Optimierung

Mit dem PCS erhalten Sie einen Überblick über den gesamten Produktionsprozess, ein notwendiger Bestandteil der erfolgreichen Fertigungssteuerung. Dies hilft Ihnen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen einzuleiten. Sie profitieren von raschen und fundierten Entscheidungen. Diese hilft Ihnen neben kurzfristigen Maßnahmen auch bei der langfristigen Optimierung. Hierfür stehen Ihnen Visualisierung, Auswertungen und Einsicht in Prozessdetails zur Verfügung. Sie können Schwächen im Produktionsprozess aufdecken und diese beheben. Das Produktions-Steuerungssystem (PCS) sammelt und speichert Informationen zu Abläufen, Zeiten und Verbräuchen in bisher unerreichtem Detailgrad. Diese wertvollen Daten können zur Optimierung der Produktion genutzt werden. Die Vorgabedaten, Transportbefehle, Entscheidungen und Benutzereingriffe sowie weitere Informationen stehen Ihnen zeitlich verknüpft und produktbezogen zur Verfügung.

All dies trägt dazu bei, Fertigungsbereiche zu orchestrieren und Zeit- und Kosteneinsparungen in Ihrem Unternehmen sowohl kurz- als auch langfristig zu erzielen. Sie erhalten einen tieferen Einblick in Ihre Produktionsprozesse und die Kontrolle wird weitaus größer und präziser als bei traditionellen Methoden.

Wie kann das PCS eingesetzt werden?

Besonders in der diskreten Fertigung ergeben sich aus der Lösung zahlreiche Nutzen und Anwendungsfälle, dazu zählen:

  • Produktion steuern
  • Track & Trace in der Fertigung
  • Schnittstelle zwischen ERP und PLC

Warum sollten Sie ein Production Control System in Betracht ziehen, um Ihren Fertigungsprozess zu optimieren

In der modernen Produktion ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle Aspekte des Produktionsprozesses vollständig automatisiert und integriert sind. Um eine optimale Effizienz und Rentabilität zu gewährleisten, müssen Unternehmen die Produktionsprozesse kontinuierlich überwachen und anpassen können. Ein Production Control System (PCS) ist ein unerlässliches Werkzeug für die Steuerung und das Tracking von automatisierten Produktionsprozessen.

Das Production Control System kann ein wertvolles Werkzeug sein, um Fehler und Unregelmäßigkeiten in jedem Fertigungsprozess zu reduzieren. Durch die Überwachung der Workflows sorgt das System für eine höhere Produktivität und Effizienz und es kann mehr Daten in Echtzeit erfassen und verarbeiten, sodass mögliche Probleme frühzeitig identifiziert werden können. Mit detaillierteren Berichten über die Fertigungsleistung können Unternehmen die Entscheidungsfindung verbessern und effektivere Lösungen entwickeln, um jegliche Fehlerquellen systematisch aufzudecken.

Durch die nahtlose Integration des PCS in die E-MES SCADA Module (Trending, Alarming, Visualisierung) wird die Überwachung und Auswertung der Produktion noch komfortabler. Live-Produktdaten werden in den Visualisierungen und auf der Großanzeige angezeigt, was die Kontrolle des Produktionsprozesses erleichtert. Ebenso werden über die Product Card des Production Control System dedizierte Alarme und Analogwerte zu den einzelnen Prozessschritten erfasst, was eine detaillierte Auswertung und Optimierung der Produktion ermöglicht. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Prozesse noch effizienter und flexibler zu gestalten und Ihre Produktivität zu steigern.

Zudem erhalten Sie die Möglichkeit, Workflows und Jobs remote zu bearbeiten. Dies ermöglicht es Ihnen, von Ihrem Arbeitsplatz aus, die Produktionsprozesse zu steuern und anzupassen.  Die Workflows werden für jeden Job in Ablaufplänen übersichtlich dargestellt. Sie können den gesamten Ablauf des Jobs auf einen Blick überblicken und gezielt Optimierungen vornehmen.

Haben Sie Fragen zum PCS von FORCAM-ENISCO?

Treten Sie mit uns in Kontakt, um konkrete Antworten auf Fragen in Ihrem Kontext zu erhalten.

jetzt kontaktieren

Fazit

Die Investition in ein Produktionssteuerungssystem  – Production Control Sytem (PCS) unterstützt Sie bei einer dynamischen Fertigungsplanung und Fertigungssteuerung. Sie steigern damit Ihre betriebliche Effizienz, senken Kosten. Ebenso verfügen viele Systeme über fortschrittliche Analysefunktionen, die Ihnen einen beispiellosen Einblick in die Produktionsdaten gewähren und so für eine verbesserte Transparenz sorgen. Um in dynamischen Situationen flexibel und agil zu agieren, empfiehlt sich die Investition in ein PCS.