none

Connectivity & Model

Normierung und Harmonisierung von Maschinensignale

Ziele der Produktion im Zuge der Digitalisierung sind unter anderem Kostenreduktion, Standardisierung, Planbarkeit, Nachhaltigkeit sowie Zukunftssicherheit.

  • Die große Herausforderung dabei ist, heterogene Maschinenparks anzubinden. Fertigende Unternehmen verfügen meistens sowohl über Brownfield Maschinen, welche nicht für die Digitalisierung vorgesehen waren als auch über hochmoderne Maschinen.
  • Ein weiteres Problem ist, dass unterschiedliche Hersteller und Steuerung auf unterschiedliche Weise miteinander kommunizieren. Dies macht die Umsetzung eines Digitalisierungsprojekts zu einer großen Herausforderung.

Die EDGE CONNECT verfügt über das sogenannte Machine Connectivity & Model, welches die Maschinenanbindung zu einem Kinderspiel macht. Maschinensignale werden interpretiert und standardisiert.

Der EDGE Composition Layer leitet logische Maschinenzustände ab. Eine einfache Skriptsprache sorgte dafür, dass aus verschiedenen Signalkombinationen Statusevents erzeugt werden. Dies trägt wesentlich zum Erfolg im Brownfield bei, da aus älteren Maschinen problemlos verwertbare Informationen gewonnen werden. Die Vereinheitlichung der Reportfähigkeit wird hierzu vom Composition Layer gewährleistet. Individuelle Events können zusätzlich erstellt werden. Die Skripts ermöglichen es außerdem, auf Ereignisse zu reagieren und Werte in die Steuerungseinheit der Maschine schreiben.

Häufige Fragen & Antworten

SAP Digital Manufacturing:
Effizienzstrategien erfolgreich umsetzen

Webinar | 04. Juli 2024 – 10 Uhr

Mehr erfahren