zur Glossarübersicht

Digitaler Zwilling

Der digitale Zwilling oder auf Englisch „Digital Twin“ ist das virtuelle Abbild eines in der realen Welt existierenden materiellen oder immateriellen Objektes oder Vorgangs. Gelegentlich wird auch der Begriff „digitaler Avatar“ verwendet. Er repräsentiert reale Prozesse, Systeme oder Gegenstände in digitaler Form. Dieses digitale Modell beruht auf Daten und Algorithmen und kann mittels Sensortechnik auch mit der realen Welt gekoppelt sein.
Mit einem digitalen Zwilling lassen sich Analysen und Simulationen durchführen. Auf diese Weise lassen sich Abläufe und Konstruktionen am Computer planen, optimieren, überwachen und vorhersagen, ohne dass dafür in der realen Welt Ressourcen aufgebracht werden müssen. Dies kann sämtliche Phasen der Entwicklung, Herstellung und Anwendung beschleunigen und vereinfachen. Als verbindendes Konstrukt zwischen der digitalen und der realen Welt, ist der digitale Zwilling ein zentrales Element für die Industrie 4.0.