IIoT-Plattform: Die Datendrehscheibe FORCAM FORCE™ BRIDGE


Mit smarten Daten zur Smart Factory.

Um die Wertschöpfung langfristig zu erhöhen gilt es die Ausfallzeiten ihrer Maschinen und Produktionsanlagen zu senken und die Verfügbarkeit Ihrer Anlagen, in der diese produktiv arbeiten, zu erhöhen. Aus diesem Grund müssen Störungen an den Maschinen frühzeitig erkannt werden. Nur so können Sie Ihr Fertigungspotenzial langfristig optimieren und die Gesamtanlageneffektivität (OEE) erhöhen. Die Grundlage dafür bilden aktuelle und korrekte Daten aus der Produktion.

Maschinendatenerfassung


Innerhalb der FORCAM FORCE™ Lösung ist das Modul BRIDGE für die Maschinendatenerfassung und die Vernetzung der Systeme zuständig. Diese liefert die fertigungsbezogenen Daten in Echtzeit direkt in die Kommandozentrale von FORCAM FORCE. Mit der Maschinendatenerfassung (MDE) von FORCAM haben Sie so Zugriff auf alle von Ihnen gewünschten Maschinen- und Produktionsdaten der Fertigung. Sie sind stets über den aktuellen Status der einzelnen Maschine und über die Auslastung Ihrer Fertigungskapazität informiert und können im Falle von Maschinenstillständen und Störungen im Handumdrehen eingreifen.

Aber Achtung:

In den meisten Unternehmen gibt es heterogene Maschinenparks, deren Signale einheitlich ausgewertet werden müssen. Eine Vielzahl von Maschinen, Bauarten und Steuerungstypen müssen an eine zentrale Web-Steuerung angeschlossen werden. Die Anbindung und Integration der Maschinen trennt die Spreu vom Weizen. Die Fähigkeit und Qualität des Manufacturing Execution Systems- (MES) Anbieters entscheidet darüber, mit welchem Zeit und Kostenaufwand die Maschinen angebunden werden. Geschaffen werden müssen standardisierte Schnittstellen über direkte Plug-Ins zu allen gängigen Maschinensteuerungen, ansonsten ist der Zeitaufwand zum Anschluss der Maschinen unüberschaubar. Genau hier liegt unsere Stärke: Unsere Mitarbeiter schaffen die Maschinenanbindung mit Hilfe unserer Plug-Ins in kürzester Zeit – verglichen mit unseren Wettbewerbern. 

​Neben der Datenerfassung gibt es weitere Submodule für die Integration vorhandener IT-Plattformen. Mit Hilfe von Adaptern lassen sich zum Beispiel Fremdsysteme wie SAP und ERP und andere ERP Anbieter reibungslos anschließen. Auch vorhandene Software-Installationen für PLM, TDM, PM und CAQ können Sie mit Plug-Ins problemlos in die FORCAM FORCE™ Umgebung integrieren.

 

Diese Vorteile bringt der Einsatz von Maschinendatenerfassung für Sie:

  • Lückenlose Integration heterogener Maschinenparks in Echtzeit  
  • Automatische Erfassung, Aufbereitung, Speicherung und Darstellung von Daten
  • Unterstützung aller marktgängigen Steuerungstypen
  • Einfacher Anschluss über Plug-Ins
  • Manueller Meldeaufwand verringert sich deutlich
  • Nahtlose Verknüpfung von SAP ERP mit der Maschinenebene
  • Analyse der Ursachen für Störungen und Stillstände 
  • Kennwerte für Ihr betriebliches Steuerungssystem 
  • Erfassung von Auftragsdaten, Maschinenkapazitäten, Schichten und Stammdaten
  • Rückmeldung von Shopfloordaten inklusive Zeiterfassung
  • Kopplung mit SAP HR und SAP PM möglich

Einbindung von Fremdsoftware ganz einfach über Plug-Ins

Mit Hilfe von Plug-Ins lassen sich vorhandene Software-Installationen für PLM (Product Lifecycle Management), TDM (Tool Data Management) und CAQ (Computer Aided Quality Management) problemlos in die FORCAM-Umgebung integrieren.

 

<< zurück zur Modulübersicht